VeOS
  • Titelbild
  • Titelbild

VeOS

VeOS_03Beschreibung

Das VeOS Funkenemissionsspektrometer gestattet die vielseitige, flexible und schnelle Materialanalyse aller gängigen metallischen Materialien. Das VeOS verwendet dabei modernste Detektortechnologie, die speziell für die Emissionsspektroskopie entwickelt wurde. Das analytische Leistungsspektrum beinhaltet auch die präzise Analyse kurzwelliger Elemente wie Stickstoff und niedrigste Kohlenstoffgehalte.

 

 

 

Hauptmerkmale
  • Komplette und flexible Abdeckung aller analytischen Aufgabenstellungen
  • Einfache Erweiterungsmöglichkeiten
  • Neueste, speziell entwickelte Detektortechnik
  • Überragende Leistungsfähigkeit bei Nachweisgrenze, Präzision, Stabilität
  • Robuster Aufbau für den Einsatz in rauher Umgebung
  • Umfangreichste Multimatrix-Anwendungen ohne Kompromisse bei der Auswahl zu bestimmender Elemente möglich
  • Präzise Analyse von N und niedrigsten Kohlenstoffgehalten (ULC)
Weitere Infos

OBLFs VeOS ist das erste stationäre Funkenspektrometer mit halbleiterbasiertem Detektorsystem, welches die analytische Leistungsfähigkeit – inklusive der für ein Laborspektrometer erforderlichen spektralen Auflösung – erreicht, die etablierten photomultiplier-basierten Geräten in keiner Weise nachsteht. Erstmalig kommen hier speziell für die Funkenemissionsspektroskopie entwickelte Photodetektoren mit hervorragender Leistungsfähigkeit über den gesamten erforderlichen Wellenbereich von 130 bis 700 nm zum Einsatz. Das Design der lichtempfindlichen Detektoren wurde dabei speziell den Bedürfnissen der Emissionsspektroskopie angepasst. Sie zeichnen sich durch eine lichtempfindliche Fläche aus, die um zwei Größenordnungen größer ist als in vergleichbaren Systemen. Erstmalig konnte dadurch die bestmögliche Kombination aus spektraler Empfindlichkeit und spektraler Auflösung bei größtmöglicher Flexibilität der analytischen Aufgabenstellungen in einem Gerät neuester Bauart mit der bekannten OBLF-Qualität vereinigt werden.

Das VeOS präsentiert sich darüber hinaus in einem neuen, bedienerfreundlichen Gehäuse. Aufgrund seiner kompakten, soliden Bauweise und der einfachen Bedienbarkeit eignet es sich hervorragend für den Einsatz in Produktionsbetrieben, weiterhin auch für die Wareneingangs- und Werkstoffkontrolle sowie in Testlaboratorien mit vielfältigen analytischen Aufgabenstellungen. Eine nachträgliche Erweiterung der analytischen Aufgaben ist einfach und ohne Eingriffe in das System möglich.

Um eine Unabhängigkeit von den äußeren Bedingungen des Aufstellungsortes zu gewährleisten, sind Detektoren und das speziell entwickelte Auslesesystem in der temperaturstabilisierten Vakuumoptik untergebracht. Wie in allen OBLF Spektrometern verwendet das VeOS die wartungsfreie, digitale GDS III Anregung, mit der für die jeweilige Anwendung optimierte Funkenentladungen, verbunden mit kurzen Analysenzeiten, erzeugt werden können. Der optimierte Funkenstand verwendet die von OBLF patentierte automatische Impulsreinigung, so dass sehr lange Wartungszyklen und niedrige Betriebskosten erreicht werden. Die neue, auf Windows® basierende Spektrometersoftware OBLFWin gestattet die einfache Bedienung des Gerätes und ermöglicht alle bei der Funkenspektroskopie üblichen Einstellungen.

Technische Daten

Optik

  • Spektrometer in Paschen-Runge-Aufstellung
  • Rowlandkreisdurchmesser 500 mm
  • nutzbare Wellenlängen 130-700 nm
  • Optik und Auslesesystem für optimale Langzeitstabilität auf ± 0,1°C temperaturstabilisiert
  • Optik und Auslesesystem mit Kühlsystem
  • automatische, rechnergesteuerte Profilierung
  • für den jeweiligen Wellenlängenbereich optimierte Sensorzeilen
  • hohe UV Empfindlichkeit ohne Sensorzeilenbeschichtung

Vakkuumsystem

  • Leichtmetall-Vakuumkammer
  • wartungsfreie Drehschieberpumpe
  • Vakuumpumpe im Gehäuse integriert
  • Pumpenlaufzeit <5%
  • gesichert gegen Ölrückschlag und Öldiffusion
  • automatische Druckkontrolle und Druckstabilisierung

Funkenanregung

  • Gated Digital Source (GDS) mit Stromtor-Technik
  • wartungsfrei
  • Funkfrequenz bis 1 kHz
  • unipolare Mittelspannungsentladung
  • Parameter für Vorfunken und Integrationen separat parametrierbar
  • Funkfrequenz und Entladecharakteristik frei parametrierbar
  • Zündspannung 20kV

Funkenstand

  • Argonspülung optimiert für geringen Ar-Verbrauch
  • Argonimpulsspülung zur Reinigung des Funkenstandes
  • Funkenstand frei zugänglich
  • Standard mit 12 mm-Öffnung, optional mit Kleinteileplatte und Drahthalter
  • Verschleißfreie Wolframelektrode
  • verschleißarme Funkenstands-Platte
  • Probenandruck pneumatisch, optimiert für schnellen Probenwechsel
  • optional mit automatischer Elektrodenreinigung
  • Ca. 3 l Argonverbrauch pro Analyse
  • einfache Reinigung

Elektronik

  • 16 Bit AD-Wandlung je Pixel
  • Sensorzeilen-Steuerung mit DSP Prozessor
  • USB-Interface zum Spektrometer-PC

Maße & Gewicht

  • Breite ca. 74 cm
  • Höhe  ca. 134 cm
  • Tiefe  ca. 115 cm
  • Gewicht ca. 300 kg

Elektrischer Anschluss

  • 230V; 50/60 Hz; 1,5 kVA
  • Ca. 300 W im Standby Betrieb

Umgebungsbedingungen

  • Zulässige Betriebstemperatur 10 – 40 ºC

Computer-Hardware

  • Standard Computersystem
  • MS Windows® 7 Betriebssystem mit kundenspezifischen Länder- und Spracheinstellungen

Software

  • OBLFwin Spektrometerprogramm
  • einfache Routinebedienung
  • frei parametrierbare Probenkennungen
  • automatische Reproduzierbarkeitskontrolle
  • automatische Mittelung
  • Warnzeichen bei Überschreiten der Kalibrierkurven
  • Schlechtprobenerkennung (Option)
  • beliebig viele Analysenprogramme nach Kundenspezifikation
  • jedes Programm mit individuellen Analyseparametern
  • multivariate Kalibration (mit Berücksichtigung von Linienüberlagerungen und Matrixeffekten)
  • einfache und gleichzeitige Rekalibration mehrerer Programme
  • automatische Programmwahl
  • Werkstoffkontrolle und -erkennung
  • Typkalibration und Typkorrektur
  • Einrichtung und Messen von Spektrometer-Kontrollproben
  • Anzeige von Mittelwert u. Standardabweichung von ausgewählten Messungen
  • automatischer Hinweis zur regelmäßigen Rekalibration
  • automatische Anzeige der Qualitätsbezeichnung oder Werkstoffnummer
  • frei editierbare Werkstoffdatenbank
  • Zeugnisdruck
  • Analysendatenbank
  • verschiedene Statistikfunktionen inkl. graphischer Darstellung von Regelkarten
  • automatischer Analysendaten-Export
  • Überwachung der Systemwerte
  • Systemdiagnose-Modul
  • softwareunterstützte Durchführung von Wartungsaufgaben, z.B. Fensterreinigung
  • optionales Einzelfunken-Modul
  • Modul zum Anzeigen von Emissionsspektren und zur Liniendefinition

 

Infos anfordern » Download Prospekt »